Niedersachen klar Logo

Grußwort

Matthias Bähre, Direktor des Amtsgerichts  
Matthias Bähre, Direktor des Amtsgerichts

Herzlich willkommen beim Amtsgericht Buxtehude!

Es freut mich, dass Sie unsere Homepage nutzen, um mit uns Kontakt aufzunehmen, den Weg zu uns zu finden oder sich allgemein über uns und die Justiz in Niedersachsen mit ihren vielfältigen Aufgaben zu informieren.

Neben Entscheidungen in Zivilverfahren und Strafsachen ist das Amtsgericht auch zuständig für Entscheidungen im Familien- und Erbrecht, Zwangsvollstreckungs- Zwangsversteigerungs- und Grundbuchangelegenheiten sowie in Betreuungssachen.

Es liegt in der Natur der Sache, dass bei der Vielzahl streitiger Entscheidungen, die von den insgesamt sieben Richtern und rund 40 Mitarbeitern unseres Hauses regelmäßig zu treffen sind, nicht immer jede Partei zufrieden sein kann und will. Gleichwohl ist die Herstellung und Umsetzung von Gerechtigkeit und Rechtsfrieden unter Anwendung der Gesetze und des Rechts eine originäre Aufgabe der Justiz als Dritte Gewalt und tragende Säule unserer Demokratie. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen diesen Auftrag ernst und erfüllen ihre Aufgaben mit großem Engagement und hohem Verantwortungsbewusstsein.

Ich lade Sie herzlich ein, an unseren - in aller Regel - öffentlichen Sitzungen teilzunehmen. Dabei können Sie sich ein eigenes Bild von der Arbeit der Justiz machen. Diese Einladung richtet sich besonders an Schulklassen, die jedoch unter den angegebenen Rufnummern der Strafabteilungen einen Termin vereinbaren sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Bähre Direktor des Amtsgerichts

Adresse und Kontakt

Amtsgericht Buxtehude
Bahnhofstraße 4
21614 Buxtehude

Tel.: 0 41 61 / 50 69 - 0
Fax: 0 41 61 / 50 69 - 11
AGBUX-poststelle@justiz.niedersachsen.de

Wichtiger Hinweis:
Der E-Mail Kommunikationsweg steht ausschließlich für Verwaltungsangelegenheiten zur Verfügung. Es wird darauf hingewiesen, dass mit diesem Kommunikationsmittel Verfahrensanträge oder Schriftsätze nicht rechtswirksam eingereicht werden können. Sollte Ihre Nachricht einen entsprechenden Schriftsatz beinhalten, ist eine Wiederholung der Übermittlung mittels Telefax oder auf dem Postwege unbedingt erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass über diese E-Mail Dokumente in Rechtssachen nicht wirksam übermittelt werden können.

Durch die Übersendung von Schriftstücken per E-Mail wird ein fristgerechter Zugang nicht gewährleistet. Bitte nutzen Sie außerhalb der Dienstzeiten den Nachtbriefkasten.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln